Verständnis

Wir wollen uns gut verstehen. Doch manchmal vergessen wir, dass verstehen und verstanden werden, ein und dasselbe sind. Nur wenige Leute würden wirklich verstehen wollen, wenn ihr Gegenüber sie mit Unverständnis straft. Dazu zählen Therapeuten, eine zeitlang gute Freunde / der Partner und teilweise die Eltern. Für aufrichtiges Verstehen könnten wir bei uns selbst beginnen. […]

Fake it, till you make it

Als ich in die Uni kam, wusste ich nicht, wie man sich bei Kursen anmeldet und wie man eine Hausarbeit bearbeitet. Mit Sicherheit gab es Ansprechpartner, aber die schiere Menge an neuen Eindrücken war überwältigend. Also tat ich so, als wüsste ich Bescheid. Mit jeder (zittrigen) Nachfrage und jeder (unsicheren) Kurswahl wuchs mein Mut; bis […]

Mangel oder Optimismus

„Bei einer seiner letzten großen Vernissagen in Europa im Kunsthaus Bregenz „WHEREWITHAL | WAS ES BRAUCHT“ im Herbst des Jahres 2016 war er schon schwer an Krebs erkrankt. Damals stellte er lakonisch fest, dass ihm das alles langsam schwerfalle. Womit er weder die Arbeit an der Ausstellung meinte, noch den Auftritt vor der Presse oder […]

Einen Tag Erholung

In Austin Kleons Beitrag: „I am no longer weakened by the weekend“ und im Podcast The Happiness Lab mit Dr. Laurie Santos werden Ideen zur Erholung vorgestellt. Beide Beiträge ziehen dabei einen ganzen Tag Pause in Betracht. Zuerst klingt das sehr viel. Gerade bei einem arbeitsreichen Hobby nutzt man gerne den Sonntag oder das Wochenende. […]

Was versuche ich zu ignorieren?

Was will ich gerade vermeiden? Welches Gefühl umgehen? Ich nehme mir Dinge vor, teilweise auf einer To-Do-Liste, teilweise unbewusst. Mir kommen Dinge in die Quere, die mein Vorhaben unmöglich, sinnlos oder unwichtig machen. Oft bin ich es selbst. In solchen Situationen kann die Frage aus dem Newsletter von Jane Friedman helfen: „Was versuche ich zu […]

Witze schreiben

Alle die meinem Blog und Newsletter folgen, werden bemerkt haben, dass ich mich viel mit Comedy beschäftige. Hier sind einige Dinge, die von Seinfeld, Mark Normand und Ricky Gervais über ihren Schreibprozess gehört habe: Am Anfang steht die Frage „Was finde ich witzig“? Jerry Seinfeld trennt seinen Schreibprozess in zwei unterschiedliche Phasen: In der ersten […]

Unruhe

Manchmal bin ich so unruhig, dass ich kaum schreiben kann. Dann verläuft fast jede Idee im Sand. Also lässt man den Plan los. Die Erwartungen sind sowieso oft ein bisschen anders, als das Leben. Nur etwas anderes sollte man finden, um die eigene Energie sinnvoll zu nutzen. Oft bastele ich dann Collagen oder andere Dinge. […]

2 Regeln

Nachdem ich Corita Kent’s „10 Rules for students“ (siehe Beitragsbild) in mein Tagebuch übertragen habe, sind mir zwei andere Regeln eingefallen: Mache jeden Tag ein kleines Bisschen. Die Tage summieren sich. Tue dich mit Menschen zusammen, die auf einer ähnlichen Reise sind. Obwohl ich zwei zwei wesentliche Ideen von ihr teile („Betrache alles als ein […]

Der Mensch als Zootier

Der Mensch als Zootier braucht Gesellschaft, eine sicheres Gehege, genug Auslauf und ausreichend Futter. Wie kann er nach vollkommener Selbstverwirklichung streben, wenn ihm grundlegende Dinge verwehrt bleiben? Sogar Liebe und Freundschaft würden jederzeit gegen Sicherheit und Schlaf eingetauscht, wären letztere bedroht. Gleichwohl verkennen wir unsere eigenen Bedürfnisse, wenn wir dem Schlaf, der Nahrung und der Natur […]