Max's Blog

Bewunderung

„Die Bewunderung, die zwei Menschen einander entgegenbringen, ist das stabilste Stützsystem, das stärkste Fundament, das eine Beziehung überhaupt haben kann.“ – Nathaniel Branden

Wir alle bewundern Dinge an anderen Menschen; ganz besonders an geliebten Menschen.
Zwei Thesen zum Konzept „Bewunderung“ oder dem Gefühlsmix der Bewunderung auslöst:

  1. Wir können unsere Bewunderung für andere Menschen nur offen ausdrücken, wenn wir uns der Dinge, für die uns Andere bewundern bewusst sind (oder aber als ersten Schritt der Tatsache, dass wir bewundernswert sind).
  2. Bewunderung kann sich entwickeln, verlagern und zeitweise ausbleiben.

Wie bei allen positiven Gefühlen, entsteht bei häufigem erleben eine Aufwärtsspirale (genauso entsteht bei häufigem Erleben negativer Gefühle eine Abwärtsspirale (vgl. Fredrickson – Die Macht der guten Gefühle)).
Wenn wir unser Leben (oder einzelne Teilbereiche) häufig als bewundernswert empfinden, dann wird uns der Gefühlsmix der Bewunderung zunehmend vertrauter und wir empfinden ihn auch (wieder) anderen Menschen gegenüber.


 

Teile meine Beiträge:

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter