Max's Blog

Schreibe, was du magst

Diese Idee führt mich zu meinen persönlichen Lieblingstexten.
Manchmal wollen wir zu Allem, was wir wissen, etwas schreiben. Dabei fehlt mir das letzte Quäntchen Freude, was ich bei anderen Themen deutlich spüre. Dieses kommt uns selbst zu Gute, indem wir über die Dinge nachdenken, die wir mögen. Und auch die Leser:innen spüren die Empfindungen der Autor:in beim Schreiben.
Wodurch dieser Transfer zustande kommt, weiß ich nicht. Es ist, als füllte sich ein kleiner Bach zunehmend mit klarem Wasser, während er rauschend durch bunte Talwiesen fließt.
Während verkrampftes Schreiben, bei dem lediglich Fakten präsentiert werden, den Fluss austrocknet, wächst er bei freudigem Schreiben auf prächtige Größe.


 

Teile meine Beiträge:

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter